Der Quartiersrat

Vorortbüro

Der Quartiersrat besteht zur einen Hälfte aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Soldiner Kiezes, die das Quartier aktiv mitgestalten wollen.

Die andere Hälfte sind Vertreterinnen und Vertreter aus Institutionen, die im Kiez aktiv sind, oder Menschen, die im Kiez arbeiten.

Regelmäßig am zweiten Dienstag im Monat von 18:00 bis 21:00 Uhr tagt der Quartiersrat an wechselnden Orten im Kiez. Sie sind herzlich willkommen, zu den Sitzungen zu kommen und sich selbst ein Bild von den Aktivitäten des Quartiersrates zu machen. Die aktuellen Termine erfahren Sie hier.

Die Sitzung fand im Seniorendomizil an der Panke statt.

Am Holzmodell des Soldiner Kiezes haben sich die neu gewählten Quartiersräte und Aktionsfondsjurymitglieder gegenseitig als Nachbarinnen und Nachbarn, und die Straßen des Kiezes kennengelernt.

Frau Derya Kilic, Vertretung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, erläuterte das Verfahren ‚Soziale Stadt‘.

Die Arbeit der ‚Sozialen Stadt‘, des Quartiersmanagements und der beiden Gremien ‚Quartiersrat‘ und ‚Aktionsfondsjury‘ wurden erläutert.

Die Mitglieder haben mitgeteilt, bei welchem Kiez-Thema ihnen ‚der Schuh drückt‘.

Die Sitzung fand in der NachbarschaftsEtage der Fabrik Osloer Straße statt.

Einige Formalien (Wahl von QR-Sprecher*in, Verschwiegenheit) wurden angesprochen.

Das Team von Kola Bora stellt das Projekt Z U K U N F T >Soldiner Kiez< in der Projektbörse vor.

Das vorläufige Programm der Kiezwerkstatt am 30.11.18, dem großen Beteiligungsformat des Quartiersmanagements, wird präsentiert.

Abschließend werden die Blitzlichter, das heißt wichtige Themen aus dem Soldiner Kiez, gesammelt und Feedback zur Sitzung eingeholt. 

Die Sitzung fand im NachbarschaftsCafé der Fabrik Osloer Straße statt.

Mithilfe einer Kreativitätsmethode wurden die in den vergangenen QR-Sitzungen genannten Stichpunkte zur Kiezentwicklung Themenfeldern, den sogenannten 'Handlungsfeldern', zugeordnet.

Die 'Handlungsfelder' und deren Bedeutung wurden präsentiert.

Das Team von gruppeF stellt das Projekt GrüntalErLeben in der Projektbörse vor.

Die vorläufigen QR-Sprecher*innen, die den Quartiersrat repräsentieren und Teil der Steuerungsrunde sind, wurden gewählt.

Abschließend werden die Blitzlichter, das heißt wichtige Themen aus dem Soldiner Kiez, gesammelt und Feedback zur Sitzung eingeholt. 

Die Sitzung fand im Panke-Haus statt.

Die Kiezwerkstatt, die am 30.11.18 durchgeführt wurde, und deren Ergebnisse werden diskutiert.

Das Projekt Berufskunde an Grundschulen wird in der Projektbörse vorgestellt.

Die Leitbilder für das neue IHEK (Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept), werden diskutiert und kommentiert.

Es wurden drei Handlungsfelder als erste Kernthemen festgelegt: Bildung, Ausbildung und Jugend; Arbeit und Wirtschaft; Nachbarschaft

Ein erstes, mögliches Projektthema wurde diskutiert: der Vorplatz der Stephanus-Kirche.

Abschließend werden die Blitzlichter, das heißt wichtige Themen aus dem Soldiner Kiez, gesammelt und Feedback zur Sitzung eingeholt.