Was ist die Aktionsfondsjury?

Die Aktionsfondsjury Soldiner Straße/Wollankstraße besteht aus 12 Bewohnerinnen und Bewohnern des Kiezes. Sie wird für zwei Jahre gewählt und bietet einen guten Einstieg in die Entscheidungsprozesse auf Stadtteilebene, denn: Die Jury entscheidet einmal pro Quartal über kleinere Projektideen für den Kiez, die Fördergelder (max. 1.500€ pro Aktion) aus dem Aktionsfonds erhalten.

Der Aktionsfonds

Seit 1999 gibt es den Quartiersfonds – seit 2014 umbenannt in Aktionsfonds – über den kleinere Aktionen und Anschaffungen für den Kiez möglich sind. Der Aktionsfonds hat ein Volumen von i.d.R. 10.000 € pro Jahr.

Sie möchten sich im Kiez ehrenamtlich engagieren und selbst ein Projekt durchführen, brauchen aber noch Geld für die Umsetzung? Dann achten Sie auf die Ideenaufrufe oder melden sich direkt beim Quartiersmanagement-Team!

Die Aktionsfondsprojekte

Eine Liste der aktuellen und vergangenen Projekte finden Sie hier.