Bezirk saniert die Soldiner Straße

Bis Frühjahr 2021 wird die Soldiner Straße zwischen Drontheimer Straße und Prinzenallee. Erster Bauabschnitt gestartet.

Bagger

Die Bagger sind in der Soldiner Straße aktiv. Foto: Andrei Schnell

Anwohnerinnen und Anwohner habe es längst gemerkt, denn der Bus 255 wird umgeleitet und Autos können nur in einer Richtung fahren: aktuell wird an der Soldiner Straße gebaut.

Der Bezirk Mitte stellt über sein Investitionsprogramm 3,7 Millionen Euro bereit, um die Soldiner Straße auf 700 Metern komplett zu erneuern. Begonnen haben die Arbeiten des ersten Bauabschnitt von der Prinzenallee bis zur Koloniestraße. Die Bauarbeiten der zweiten Etappe sollen nach derzeitigem Stand Ende 2020 oder im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

Ziel der Baumaßnahme ist die grundhafte Erneuerung der Fahrbahn, aber auch die Sanierung der Gehwege. Die Laternen werden ebenfalls erneuert. Gleichzeitig nutzen die Berliner Wasserbetriebe die Gelegenheit, Betriebsanlagen und Rohre aufzufrischen.

Eine Veranschaulichung, die die Soldiner Straße nach dem Umbau zeigt, ist nicht veröffentlicht.

Vor vier Jahren, am 4. November 2014, informierte das Straßen- und Grünflächenamt im Panke-Haus über die Sanierung. Bei der Infoveranstaltung im Panke-Haus wurden die Ziele, die Maßnahmen und die zwei Bauabschnitte vorgestellt.

20. November 2018