GrüntalErLeben stellte sich beim Panke Parcours vor

Am 10. September befragt das Projekt GrüntalErLeben Bewohnerinnen und Bewohner des Soldiner Kiezes nach ihren Ideen für die Grüntaler Straße. Beim Panke Parcours lud das Projekt zu diesem Termin ein.

GrüntalErLeben

Erste Ideen für die Grüntaler Promenade wurden beim Panke Parcours gesammelt. Foto: Andrei Schnell

Während des Panke Parcours 2018 konnte man Xenia Jakubek und Julie Walz erstmals kennen lernen. Die beiden Studentinnen kümmern sich zusammen mit Bettina Walther um das Projekt "GrüntalErLeben". Die drei Frauen - angestellt beim Projektträger Gruppe F - wollen Nachbarn befragen, wie die Grüntaler Promenade zu einem schöneren Ort für den Soldiner Kiez werden könnte.

Am 10. September wollen sie dafür Bürgersteig-Gespräche durchführen. Beim Panke Parcours 2018 haben sie auf einem großen Plakat im Format A2 bereits Besucher des Parcours befragt und erste Ideen unter Nachbarn eingesammelt.

Unter diesen Ideen findet sich eine Hundewiese, ein Büchertauschregal, Rampen zum Skaten, Platz fürs Himmelbeet oder ein Wasserspielplatz. Die Menschen hatten viele Ideen, es bedurfte gar keiner Anregungen durch die Projektträger. Am 10. September werden noch mehr Vorschläge gesucht.

Das Projekt "GrüntalErLeben" wird vom Quartiersmanagement Soldiner Kiez aus dem Projektfonds mit Mitteln der Sozialen Stadt möglich gemacht.

10. September 2018