Wahl im Stadtteil: Mein Kiez - meine Stimme

Die Kiezwahlen 2018 im Soldiner Kiez rücken näher. Ab dem 22. August kann im Voortbüro und im mobilen Wahlbüro der Quartiersrat und die Aktionsfondsjury gewählt werden.

Kiezwahl 2018

Ab 22. August wird im Soldiner Kiez gewählt. Grafik: QM

Wer weiß am besten, was im Soldiner Kiez gebraucht wird? Diejenigen, die hier leben und arbeiten! Deshalb besteht der Quartiersrat aus Bewohnerinnen und Bewohner, Gewerbetreibenden und Personen, die zum Beispiel in Schulen, Kitas, Vereinen oder religiösen Einrichtungen im Kiez arbeiten. Jetzt werden wieder Kandidaten und Kandidatinnen gesucht, die sich für den Quartiersrat zur Wahl stellen wollen. Auch für die Aktionsfondsjury, die ausschließlich aus Bewohnerinnen und Bewohnern besteht, werden Kandidaten gesucht.

Wenn Sie sich zur Wahl stellen möchten, um im Kiez mitreden und mitentscheiden zu können, dann melden Sie sich jetzt im Büro des Quartiersmanagements Soldiner Quartier in der Koloniestraße 129.

Zur Wahl aufstellen lassen kann sich, wer im Soldiner Kiez nördlich der Osloer Straße rechts und links der Prinzenallee wohnt oder arbeitet. Das Gebiet wird begrenzt von der Provinzstraße und der Grüntaler Straße. Orientierung über das Gebiet gibt eine Kiezkarte. Die Staatsbürgerschaft spielt keine Rolle. Das Mindestalter für die Wahl beträgt 16 Jahre.

Die Wahl findet in der letzten Woche im August in verschiedenen Einrichtungen im Soldiner Kiez statt. Auch beim Panke Parcours am 1. September besteht noch die Möglichkeit zu wählen. An diesem Tag werden dann auch die Stimmen gezählt und das Ergebnis verkündet.

2. Juni 2018