Drei Jugendprojekte sind in den letzten Monaten gestartet

„Brückenbauer“, „Prinzenakademie“ und „Natur und ich“ heißen drei neue Projekte, die in den nächsten zwei Jahren Angebote für Kinder- und Jugendliche schaffen. Hier die Kurzvorstellung.

Superheld

Superhelden werben für das Projekt "Prinzenakademie". Foto: M.Schellenberger/A.Kanaan

Projekt "Brückenbauer"

Das Projekt "Brückenbauer Berlin" bringt eine Schulklasse der Quinoa Schule mit Bewohnern und Bewohnerinnen des Seniorendomizils an der Panke zusammen. Für ein Schuljahr besuchen die 14 bis 15-jährigen Jugendlichen mit vielfältigen kulturellen Erfahrungen die Senioren und Seniorinnen des Wohnheims. Sie spielen, basteln, kochen, backen zusammen und unterhalten sich mit ihnen. Dabei erfahren die Älteren, warum manche muslimische Mädchen ein Kopftuch tragen und andere dagegen nicht. Die Jüngeren erfahren Geschichten aus dem Alltag der Nachkriegszeit bis zur Zeit des Mauerbaus.

Während des Projekts entstehen gemeinsame Projekte wie Kochbücher oder Ausstellungen über die gemeinsamen Kiezspaziergänge. Vor allem üben sich Junge wie Alte in Toleranz. Zusätzlich wird den Schülern und Schülerinnen noch der Pflegeberuf näher gebracht.

Projekt "Prinzenakademie"

Kiezprobleme stehen im Mittelpunkt Theaterarbeit im Projekt "Prinzenakademie". Die Projektleiter wollen mit ihren Aufführungen die Sicht der im Kiez lebenden Jugendlichen zur Sprache und auf die Bühne bringen. Das darf direkt, ungeordnet oder wild und dabei stets lebensnah und wahrhaftig zugehen. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 21 Jahren sollen ihre eigenen Themen als Theaterstücke auf die Bühne bringen und so ihren Belangen öffentlich mehr Gehör verschaffen. Die Projektleiter sind die Theatermacher Susanne Schulze-Jungheim und Rolf Kemnitzer.

Ab Mitte März hat die Prinzenakademie ihr dramatisches Hauptquartier im Kulturpalast Wedding International in der Freienwalder Straße 20. Der Einzug wird am 11. März gefeiert. Außerdem startet das Projekt ins Jahr mit einer Theaterwerkstatt. Vom 9. bis 11. März wird in den Räumen des Projektraums okk/Raum 29 in der Prinzenallee geprobt.

Das Projekt "Natur und ich"

Bei einer Ausstellung in der Berolina Galerie im Rathaus Mitte zeigt das Projekt "Natur und ich" vom 7. März bis zum 25. April was bislang unternommen wurde. Neben allgemeinen Infos zum Projekt, werden viele Fotos von den Aktivitäten zu sehen sein. Im Projekt "Natur und ich" erleben Schüler der Carl-Kraemer-Grundschule Natur. Ihre Eindrücke verarbeiten sie künstlerisch, zum Beispiel in gemalten Bildern, die auch in der Ausstellung zu sehen sein werden. Dies Kinderkunst entsteht in Begleitung von Younis Al-Azzawy.

Die drei Projekte werden vom Quartiersmanagement Soldiner Kiez über den Projektfonds mit Mitteln der Sozialen Stadt gefördert.

6. März 2018