Vier Fonds für Projekte

Es stehen mehrere Fördertöpfe zur Verfügung, aus denen Projekte im Kiez gefördert werden können. Statt Fördertopf wird der Begriff Fonds verwendet.

1. Aktionsfonds

Der Aktionsfonds ist der kleinste der vier Fördertopfe. 2016 stehen für Projekte 10 000 Euro bereit. Jeder, der Lust hat, eine Aktion im Soldiner Kiez zu starten kann unkompliziert einen Antrag stellen und erhält bis zu 1 500 Euro, um sie zu verwirklichen. Voraussetzung ist, dass die Aktion der Nachbarschaft zu Gute kommt und ehrenamtlich durchgeführt wird. Über die Mittel des Aktionsfonds entscheidet die Aktionsfondsjury, die 3-4 Mal im Jahr tagt. Eine Liste der Projekte vom letzten Jahr (2015) findet sich im PDF Aktionsfondsübersicht. Welche Projekte in diesem Jahr schon bewilligt wurden, finden Sie auf der auf der Unterseite "Laufende Projekte".

2. Projektfonds

Über die Mittel des Projektsfonds entscheidet der Quartiersrat. Für den Projektfonds stehen in 2016 für Projekte 270 000 Euro zur Verfügung. Die Projekte, die zur Zeit aus dem Projektfonds gefördert werden, sind nachzulesen im PDF der Projektübersicht und auf der Unterseite "Laufende Projekte". Eine Liste der bereits abgeschlossenen Projekte finden Sie hier.

3. Baufonds

Über die Mittel des Baufonds entscheidet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, wobei Bewohnerschaft, Akteure im Kiez, Quartiersmanagement und bezirkliches Fachamt gehört werden. Im Soldiner Kiez wurde mit Hilfe des Baufonds zum Beispiel der Spielplatz zwischen Koloniestraße und Drontheimer Straße saniert.

4. Netzwerkfonds

Über die Mittel des Baufonds entscheidet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf Vorschlag des Bezirks. Geld aus diesem Topf erhält zum Beispiel die Stadtteilkoordination in Gesundbrunnen.

IHEK

Die Grundlage, auf der die Projektideen entwickelt werden, ist das "Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept" oder kurz IHEK. Im IHEK werden aus unterschiedlichen Quellen die Entwicklungen im Quartier Soldiner Straße zusammengetragen und analysiert. Daraus und aus den Erörterungen im Quartiersrat werden die die Handlungsbedarfe abgeleitet. Weil sich ein Gebiet schnell entwickelt, wird das IHEK alle 2 Jahre fortgeschrieben. Ein PDF des aktuellen IHEKs finden Sie hier.

Projekte 2015 - Eine Ausstellung des Quartiersmanagements Soldiner Straße

Ein Kiez mit Liebenswürdigkeiten…

Wir begrüßen Sie in unserem Stadtteil nördlich der Osloer zwischen Drontheimer und Grüntaler Straße. Die  ca. 17.000 Bewohner/-innen lieben ihren Gesundbrunnen mit seinem vielen Grün, der Panke, mit den Spielplätzen, Cafés und schönen Höfen.  

Das Quartiersmanagement will das Zusammenleben der Nachbarn, die aus vielen Ländern stammen, unterstützen. Es gilt, den Kiez zu stärken und ihn zu verschönern. Kinder sollen hier eine glückliche Kindheit verleben und ihren eigenen Weg ins Leben finden.

Unterstützung kommt vor allem aus der Nachbarschaft. Mehr als 30 Frauen und Männer unterschiedlicher Muttersprache und Sichtweise gehören zum Quartiers- und Vergabebeirat. Sie stimmen über Projekte ab, die dem Kiez auf die Sprünge helfen sollen. Einige dieser Pro­jekte werden auf den folgenden Tafeln vorgestellt.  

Machen auch Sie mit! Engagieren Sie sich, bringen Sie mit Ihrer Idee unseren Kiez und dessen Menschen voran! Machen Sie ihn noch liebenswürdiger …

Ihr Quartiersteam  

Eine Ausstellung über Projekte im Soldiner Kiez

Tafel 1 Wilkommen
Tafel 2 - Repair Café
Tafel 3 – Schach für alle
Tafel 4 - Fußball für Mädchen
Tafel 5 – Aktiv im Alter
Tafel 6 – Kiezklang
Tafel 7 – Lernhilfe
Tafel 8 – Schule im Wald
Tafel 9 – Soldiner Bildungssalon
Tafel 10 – Woraus besteht die Stadt
Tafel 11 - Bewegung in Familie
Tafel 12 – Ein Platz für alle