DER SOLDINER 2015

Soldiner wirft einen Blick in den Kiez 04/2015

Zum Download klicken Sie auf das Bild

Im achten "Soldiner" wirft die ehrenamtliche Bürgerredaktion einen "Blick in den Kiez". In den Texten geht es um das Wettbureau in der Prinzenallee, den Verein al-Dar, um schöne Dinge von Gourmello sowie um ein neues Angebot im Panke-Haus, das von Müttern selbst organisiert wird. Darüber hinaus wird ein Dialog Mitten aus dem Wedding abgedruckt, das Aus des Präpel-Ecks beleuchtet und der Freizeitbereich der Carl-Kraemer-Grundschule vorgestellt. Schließlich gibt ein Artikel einen Überblick über die Flüchtlingsarbeit in der Fabrik Osloer Straße. Die Beiträge und mehr Aktuelles aus dem Kiez sowie zur Arbeit der Bürgerredaktion wird auch auf dem Redaktionsblog veröffentlicht. 

Soldiner: Ausgabe „Kultur und mehr“ ist da

Zum Download klicken Sie auf das Bild

Im siebten „Soldiner“ veröffentlicht die ehrenamtliche Bürgerredaktion erstmals Beiträge zu verschiedenen Themen. In den Texten geht es um die Kolonie Wedding, den Bauwagenspielplatz an der Wilhelm-Hauff-Grundschule, das Kulturprogramm in der Stephanus-Kirche und eine Lesung in der Bibliothek am Luisenbad. 

Der Autor des Textes über die Panke erklärt, warum der Abschnitt im Soldiner Kiez als einziger nicht renaturiert wird und ein Text beschäftigt sich mit der Geschichte der Koloniestraße. Auf einer Seite geht es um Willkommenskultur im Viertel und ein Beitrag kündigt den musikalischen Panke-Parcours an, der am 12. September stattfinden wird. Das Heft ist demnächst beim Quartiersmanagement Soldiner Straße in der Koloniestraße 129 und bei vielen Initiativen im Kiez erhältlich. Alle Beiträge und weitere Informationen über das Projekt stehen auf dem Redaktionsblog

Zum Download klicken Sie auf das Bild

Soldiner Juni 2015: So GRÜN!

Die 2. Ausgabe des Kiezmagazins lädt mit einem Mix aus gru?nen Themen zum Lesen und Entdecken ein. In den Texten geht es um eine Baumschaukel in der Kita Villa Römer, um gru?ne Sprichwörter sowie einen historischen und einen ökologischen Spaziergang an der Panke. Vorgestellt wird Sara Meiers, die seit langem Wildkräuterspaziergänge anbietet. Die Leser lernen außerdem das Imkerkollektiv "aus.beuten" aus der Gru?ntaler Straße kennen und erfahren von den Schwierigkeiten, im Kiez eine gru?ne Ampel zu u?berqueren. Benjamin Renter schreibt in seinem Kommentar u?ber Mieterhöhungen und Hilfsangebote fu?r Betroffene.Die Beiträge im "Soldiner" wurden von Bewohnern, Aktiven und unmittelbaren Nachbarn des Soldiner Kiezes erstellt, fast 20 haben seit Januar 2014 in der Bu?rgerredaktion mitgearbeitet. Nach einer Entscheidung des Quartiersrats soll das Projekt auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Die Beiträge werden auch auf dem Redaktionsblog veröffentlicht: www.dersoldiner.wordpress.com.


Zum Download klicken Sie auf das Bild

Soldiner 1/2015 - Essen im Kiez

Die fünfte Ausgabe des Kiezmagazins „Soldiner“ beschäftigt sich mit dem Thema Essen. In den Texten geht es um eine die berühmteste Currywurstbude der Stadt, eine Einkaufsgemeinschaft im Kiez und einen Kochkurs für Kinder. Die Schreiber werfen einen Blick in die Küche der Flüchtlingsnotunterkunft in der Gotenburger Straße und schauen bei der Lebensmittelausgabe für Bedürftige in der Wollankstraße vorbei. Die Redaktion stellt ihre Lieblingsrestaurants und –cafés vor und empfiehlt, Baklava und türkische Pizza einfach selbst zu machen. Darüber hinaus erklärt ein türkischer Koch im Interview, was hinter dem Begriff „helal“ steckt. Die Beiträge werden auch auf dem Redaktionsblog veröffentlicht: www.dersoldiner.wordpress.com.