Soldiner Quartiersrätin zu Gast im Berliner Abgeordnetenhaus

Brigitte Lüdecke war am 15. Januar in das Berliner Abgeordnetenhaus zu einer Anhörung eingeladen. Sie stand Rede und Antwort im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation.

Berliner Abgeordnetenhaus

Quartiersrätin aus dem Soldiner Kiez im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Andrei Schnell

Auf der Tagesordnung des Ausschusses für Beteiligung stand für Montag, den 15. Januar, unter anderem das Thema „9. Quartiersrätekongress 2017 - Zentrale Ergebnisse und Ausblick zum Quartiersmanagement“.

Der Ausschuss hatte Brigitte Lüdecke als Quartiersrätin, Thomas Heften vom QM-Gebiet Flughafenstraße in Neukölln als Quartiersmanager und Alexandra Kast aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eingeladen. Um den Ausschuss zu informieren, hatte jeder der drei etwa 10 Minuten Redezeit. Im Anschluss beantworteten sie Fragen.

Brigitte Lüdecke wollte auch Fotos aus dem Soldiner Kiez zeigen und hatte deshalb um entsprechende Technik für eine kleine Präsentation gebeten. Die Präsentation ist hier verlinkt. In ihrem Vortrag hat sie einzelne Fotos näher erläutert. So wurde der Infostand auf der Präsentationsfolie „Akquisition von QR-Mitgliedern“ aus dem Aktionsfonds angeschafft. Bei dem Stand handelt es sich um ein Lastenfahrrad, das auch für Transporte ausgeliehen und eingesetzt wird. Die abgebildete Aktion selber ist die Umsetzung eines Projektauftrages „Werbung für die Quartiersratswahl“.

Aus dem Ausschuss kamen interessierte Rückfragen, von denen Brigitte Lüdecke einige zu beantworten übernahm.

Gefragt wurde zum Beispiel vom Ausschuss, ob kleine Träger sich aufgrund der bürokratischen Anforderungen kaum noch trauen, Anträge zu stellen?

Aus Sicht von Brigitte Lüdecke handelt es sich aber um „normale“ Routinen und Auflagen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge. Kleine Träger haben durchaus tragfähige Chancen, mit QM-Projekten beauftragt zu werden. So bewerben sich häufig nur sehr wenige Anbieter. Für die administrative Abwicklung eines Projektes etwarte ich keine Änderungen.

Der Ausschuss zeigte sich dankbar für die Informationen und dankte besonders auch Brigitte Lüdecke für das Ehrenamt Quartiersrat.  

Wie alle Ausschüsse tagt auch der für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation im Berliner Abgeordnetenhaus meist öffentlich. Über die aktutelle Tagsordnung informiert die Website des Abgeordnetenhauses.

29. Janaur 2018