Das war die Kreativ-Tauschparty

Mit dabei war das Projekt "Helfen WOLLEn", viele Mitbringsel fanden neue Besitzer, Perlen war gut nachgefragt, Reste der Party gingen ans Tauschmobil.

Tauschparty

Auch Direktkandidatin der SPD, Eva Högl (links im Bild) kam, um kreativ zu tauschen.

Brigitte Lüdecke berichtet von der Kreativ-Tauschparty am 17. Juni. Die Organisatoren und die Gäste hatten wieder großen Spaß bei der Sichtung der "Mitbringsel". Ebenso oft witzig war zu beobachten, welche der kleinen Tauschobjekte tatsächlich wieder auf einen „Bedarf“ stießen. "Es ist immer wieder erstaunlich, was objektiv gebraucht oder auf jeden Fall gerne mitgenommen wird", fasst Lüdecke zusammen.

Im Vorfeld der Party hatte das Projekt Helfen WOLLEn aus Trebbin bei Ludwigsfelde mit dem Soldiner Kiez-Tausch Kontakt aufgenommen. Die Frauen aus Brandenburg stricken und häkeln seit Oktober 2013 für Obdachlose in Berlin. Sie arbeiten mit Wollspenden, die Berliner in Schöneberg abgeben können. Sie suchen vor allem Wolle in gedeckten Farben, denn Materialien in Pastellfarben werden von den Obdachlosen nicht nachgefragt. "Wir konnten bei der Kreativ-Tauschparty am 17. Juni sehr erfolgreich eine größere Menge helle Baumwollqualitäten gegen Winterwarme Wolle in gedeckten Farben tauschen", sagt Brigitte Lüdecke.

Der umfangreiche Perlenbestand des Projekts Soldiner Kiez-Tausch, aus dem zuvor bei verschiedenen Kiezveranstaltungen Armbänder, Schlüsselanhänger und dergleichen gebastelt wurden, ist nunmehr deutlich reduziert, aber immer noch ansehnlich. Die Perlen werden weiter aufbewahrt, um sie bei einer der nächsten Tauschpartys einzusetzen.

Neu im Materialbestand des Projekts ist ein Großposten Viskose. Das ist ein recht dünnes Material, so dass der Posten von insgesamt rund 5 kg eine ansehnliche Menge ist. Die Viskose ist sonnen- bis zitronengelb.

Viele Reste der Veranstaltung wurden an das www.tauschmobil.de in Alt-Mitte geliefert. Einige Reste wurden während einer Tauschparty für Wolle und Stoff im Familienzentrum Letteallee im südlichen Reinickendorf weitergegeben.

Die nächste Tauschparty wird am Samstag, 16. September Teil des Pankeparcours sein. Im Rahmen dieses Musikfestivals ist ein „Markt“ in der Stockholmer Straße geplant.

Ziel des Projekts Soldiner Kiez-Tausch ist die Gründung eines lebendigen Tauschrings und anderer Formen solidarischer Ökonomie. Seit Dezember 2015 werden unter anderem vierteljährlich Tauschpartys mit wechselnden Schwerpunkten organisiert. Mit dieser Reihe wird der Austausch und werden Gespräche über nachhaltigen Umgang mit Gebrauchsgegenständen und mit Material ermöglicht.

Das Projekt Soldiner Kieztausch wird durch das Quartiersmanagement aus dem Projektfonds mit Mitteln der Sozialen Stadt gefördert.

Weiter Infos:

Webseite des Projekts Soldiner Kiez-Tausch

Webseite des Obdachlosenhilfe-Projekts Helfen WOLLEn

Webseite des Tauschmobils

7. Juli 2017