Projekt-Porträt: Lernfeld Schach

Fernziel: Schach in der Grundschule zu einem gewöhnlichen Unterrichtsfach zu machen. Aktuelles Projekt: Schach als Lernfeld einzurichten.

Schach an der Andersen Grundschule

Karsten Steuck unterrichtet Schach an der Andersen Grundschule. Foto: Harald Fietz

Mädchen am Schachbrett

Mädchen ganz selbstverständlich am Schachbrett. Foto: Harald Fietz

Harald Fietz, einer der Projektleiter von Schach als Lernfeld, ist vom Nutzen des königlichen Spiels für Grundschüler überzeugt. „Studien zeigen, dass Kinder, die pro Woche eine Stunde in Schach statt in Mathematik unterrichtet wurden, deutlich bessere Leistungen erzielen“, sagt der Schachlehrer vom Verein Schachklub International Berlin 2010 e.V.

Nicht nur das logische Denken wird beim königlichen Spiel trainiert, auch soziale Kompetenzen werden geschult, meint Harald Fietz. Das Ideal des Schachlehrers ist, dass es eines Tages nicht ungewöhnlich ist, dass Schach ein reguläres Unterrichtsfach wird. Denn der Denksport beinhaltet viele Komponenten, die Grundschüler in ihrer schulischen Entwicklung weiterbringen: vor allem Lernfertigkeiten, wie eigenverantwortliches Handeln, Vergleichen von Handlungsmöglichkeiten und Ausdauer werden ständig gefordert und gefördert.

Zudem lernen die jungen Kinder soziale Einstellung und fairen Umgang, wenn Jungs mit Mädchen auf Augenhöhe spielen und jeder Regeln beachtet. Dazu gehört das Händeschütteln vor und nach der Partie und das gemeinsame Aufbauen und Aufräumen der Spielmaterialien sowie die pflegliche Behandlung der Ausrüstung.

In der Andersen-Grundschule kommt dem Fernziel Schach als Schulfach das Projekt Schach als Lernfeld bereits nahe. Das Mattsetzen lernen dort seit 2015 alle Kinder der 1. und 2. Klasse in einer Stunde mit 45 Minuten als Teil des Vormittagsunterrichts. Die Jahrgangsstufen 3 bis 6 können in zwei freiwilligen Schach-AGs teilnehmen, und das entsprechend ihres Könnens (und nicht ihres Alters).Diese AGs sollen nach Ende der Testphase in Wahlpflichtfächer umgewandelt werden.

Die Schachschüler legen dann entsprechend einem erarbeiteten Schach-Curricula, welches vom Schulamt Mitte genehmigt sein wird, Prüfungen ab. Dies befähigt die besonders begabten Schüler, sich auch bei solchen weiterführenden Schulen zu bewerben, die Schach in höheren Klassen als Unterrichtsfach anbieten. Zu diesen Schulen gehört zum Beispiel das Käthe-Kollwitz-Gymnasium im Prenzlauer Berg.

Einige der Schüler und Schülerinnen haben durch das Projekt Schach als Lernfeld die Grundzüge des Spiels bereits vor ihrer Schulzeit erlernt, zum Beispiel durch Besuch des Schachunterrichts in der Kita Nordbahnstraße. Die Kita in der Nähe des S-Bahnhofs Wollankstraße ist der räumliche Nachbar der Andersen Grundschule. In einem Vorgängerprojekt von 2012 bis 2014 wurden hier Schachangebote getestet und Lehrer und Erzieherinnen konnten freiwillig eine „Zusatzausbildung Schach“ absolvieren.

Aus diesem Vorhaben heraus entstanden die Arbeitsgemeinschaften „Schach-Experten“ an der Carl-Krämer-Grundschule in der Zechliner Straße 4, wo eine Lehrerin und Swantje Munser vom Schachklub International gemeinsam Schülern Schach näherbringen. Der Unterricht mit 2 x 45 Minuten pro Woche ist dabei mit Schülern querbeet aus den Klassenstufen 1 bis 6 besetzt. Die Schule finanziert dieses Vorhaben aus ihrem Bonusprogramm und sieht es als Teil seiner Schulphilosophie der Begabtenförderung.

Die Mischfinanzierung mit öffentlichen und eigenen Mittel ist auch an der Andersen Grundschule ein wichtiger Baustein des Anliegens. Auf die Mittel aus dem Programm Soziale Stadt bis 2016 wird die finale Projektphase in 2017 aufgesattelt. Diese Phase finanziert die Schule durch das Bonus-Programm des Landes Berlin, das Schulen "mit hoher sozialer Belastung" anzapfen können. Ziel ist, dass Schach als Profil im Schulprogramm machbar wird. Die Lehrer- und Erzieher der Klassenstufe 1 und 2 sind nach Projektende befähigt, Schach als Lernmethode einzusetzen. Mit einem mehrstufigen Curricula lassen sich Fähigkeiten ermitteln sowie überprüfen. Und in der Außendarstellung erhält die Grundschule ein Fach, welches in der Berliner Grundschullandschaft ein Alleinstellungsmerkmal bietet.

Jetzt müssen nur noch die richtigen Zugfolgen gewählt werden.

LINKS

Über den Schachverein Schachklub International Berlin 2010 e.V. und die zurückliegenden Projekte informiert die Webseite www.wissen-im-wedding.de.

29. März 2017